Familie Schenk Graf von Gauberg zu Wartenberg
   Familie Schenk Graf von Gauberg zu Wartenberg

Galerie 2020

Fürstentreffen auf der Burg Lichtenberg, Thallichtenberg

Nebelig, kalt und regnerisch war der Weg und der Aufenthalt auf der Burg Lichenberg im September des Jahres. Doch die Gespräche waren gut, das Essen vorzüglich, die Kämpfe fair, die Ritter ritterlich, die Musik angenehm, ...

Gern kommen wir im nächsten Jahr wieder auf die Burg, um die Freundschaft und die Gemeinsamkeit zu feiern.

Sommertreffen mit Galahads

Bei schönstem Wetter reisten wir in die Lande um Augsburg, um dort nicht nur Mitglieder von uns Wartenbergs, sondern auch die Gruppe "Sir Galahad" zu treffen. Endlich einmal wieder in Gewandung ein sehr schöner Nachmittag und Abend mit bester Verpflegung von Fee, Manuel und Familie - wir kommen gerne wieder ;-)

Fürstentreffen Burg Thallichtenberg

Im Juli rief das erste Fürstentreffen auf die Burg Thallichtenberg - das Herrschertreffen im Mai musste wegen der Pestilenz abgesagt werden, aber im Juli waren kleine Zusammentreffen vor der Pestilenz sicher - dachten wir.

Die Reisekutsche war bereits fast bepackt und die schweren Reisetruhen standen bereit - doch dann ereilte uns die Kunde, dass der Graf Kontakt zu einem Pestilenzkranken gehabt haben soll - wir verblieben also in der heimischen Burg. Dennoch war das Haus Wartenberg vor Ort würdig vertreten, denn der Söldner Collenbey trug an diesem Wochenende die Farben des Hauses Wartenberg. In Gedanken waren wir dabei.

 

Convent Burg Ludwigstein

Ende Februar stand das erste Event des Jahres an - der Convent der SRI auf der Burg Ludwigstein. An diesem Wochenende ahnten wir noch nicht, dass es evtl. nicht nur das erste, sondern vielleicht auch das letzte Mittelalterevent in diesem Jahr werden sollte. Von der Pestilenz aus dem weit entfernten Reich der Mitte war zwar erste Kunde zu uns gedrungen, aber wir gingen davon aus, dass wir weitestgehend davon verschont bleiben werden. Wir genossen daher den Convent, machten Pläne für das Jahr und die Ausrichtung der SRI und feierten am Samstag Abend mit großen Bankett und einem wirklich ausgezeichneten Essen, verabschiedeten den Grafen Pessek von Weitmühl auf seine Pilgerreise, von der er jedoch nicht lebend zurückkehren sollte, mussten Anschläge auf das Leben des Königs aufklären und begrüßten einen neuen Paladin am Hofe des Königs.

Mit großen Plänen starteten wir also in die Mittelaltersaison - doch die Pestilenz machte auch vor unseren Plänen nicht halt. 

Kontakt

vvgauberg@hotmail.de

oder

nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Familie von Gauberg